Zurück | Back

Unsere nächsten Termine:

-Orientierungsseminar

Das nächste Orientierungsseminar findet am Sonntag den 21.01.18 statt. (Anmeldungen sind ab sofort möglich!)

Die nächste Ausbildungsgruppe startet im Februar 2018!

Die Telefonzeiten des DITAT:

 

Montag und Mittwoch jeweils von 12:00 Uhr bis 15:00 Uhr

 

Freitags von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr

 

Gerne sind nach Vereinbarung auch individuelle telefonische Beratungen außerhalb der angegebenen Zeiträume (z.B. am Abend) möglich.

 

Telefon: 0228 - 46 79 00

E-Mail: info@ditat.de

 

In unserer Institutsambulanz bieten wir Körperpsychotherapie im Einzel- und Gruppensetting an.

Ausbildung:

Unsere neuen Ausbildungsgruppen beginnen i.d.R. im jährlichen Rhythmus

.

BiBiBonn

Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent,

wir freuen uns Ihnen an dieser Stelle unser neues Fortbildungsangebot unter dem Namen BiBiBonn (Bindung in Bewegung in Bonn) in Kooperation mit der Köln-Bonner Akademie für Psychotherapie vorstellen zu können.

 

Unter nachfolgendem Link können Sie unser Programmheft für 2015 herunterladen und ausdrucken:

 

Download Programmheft BiBiBonn

 

 

Bindung in Bewegung in Bonn 2015

Integrative Kompaktfortbildung zum Schnittstellenmanagement für alle KollegInnen, die mit Kindern arbeiten.

 

 

BiBiBonn „Bindungsstörungen früh erkennen und gezielt helfen“

   

Oft bemerkt man, dass in einer Familie irgendetwas nicht stimmt: Die Eltern brüllen, die Kinder schreien, lassen sich nicht beruhigen oder sind distanzlos im Kontakt mit Fremden.

 

Aber wie damit umgehen? Selber helfen oder gezielt an andere Helfer vermitteln? Reicht Förderung und wenn ja, welche? Ist Therapie notwendig-   für das Kind, die Familie, die Mutter?

Diese und andere Fragen werden wir mit Ihnen erörtern.

 

Sichere Bindungsmuster entwickeln sich in einem gelingenden emotionalen Austausch. Der gesellschaftliche Wandel der letzten Jahrzehnte führte jedoch zum Verlust tradierter Formen des Umgangs mit Säuglingen und Kleinkindern sowie zu einer tiefen Verunsicherung von Eltern und in der Folge zu einem vermehrten Auftreten von Bindungsstörungen. Wie kann darauf gezielt eingewirkt werden? Sind „die Eltern“, „die Kinder“ oder „die Gesellschaft“ das Problem?

 

Diese Kompaktfortbildung richtet sich an alle KollegInnen in sozialen/ therapeutischen Berufsfeldern, die z. B. auch im Bereich der „Frühen Hilfen“ professionell oder ehrenamtlich tätig sind und tagtäglich mit „Bindungsstörungen“ konfrontiert sind sowie an ÄrztInnen und PsychotherapeutInnen, die an einer psychodynamischen, interaktionsorientierten Arbeit in ihrer Praxis interessiert sind. Ziel ist eine Vernetzung zwischen den Berufsgruppen zu fördern, die mit Kindern und Familien arbeiten.

 

In den Seminaren werden familiendynamisches Denken und nonverbale Interaktionsanalyse, die auch auf Veränderungen des Verhaltens im Alltag zielt, verknüpft. Speziell entwickelte Leitlinien für eine Eltern-Säuglings-Kleinkind-Therapie werden dargestellt und theoretisch untermauert. Ergebnisse der Säuglings-, Bindungs- und Hirnforschung werden fokussiert vermittelt. Basis ist die langjährige praktische psychotherapeutische und bewegungstherapeutische Arbeit mit Eltern und Kindern, die an der KBAP-Bonn, dem DITAT und dem MVZ-Psyche durchgeführt wird. Diagnostiker, Therapeuten, KollegInnen aus der Sozialen Arbeit und KollegInnen aus Heil/Hilfsberufen wirken in der Praxis oft zusammen, auch wenn es verschiedene Sozialgesetzgebungen und Finanzierungen gibt. Daher werden auch Expertenleitlinien aus der Jugendhilfe-Arbeit sowie pädagogische Aspekte in diese Fortbildung einbezogen.

 

Wir streben die 7 K´s der Vernetzung an:

·          Kontakt

·          Gegenseitiges Kennenlernen

·          Vom Können des Anderen profitieren

·          Kleinräumigkeit

·          Kompetenztraining

·          Kommunikation

·          Konfliktbewusstsein

 

Die angebotenen Seminare gliedern sich in eine „Grundstufe“, angeboten an Wochentagen und eine „Schwerpunktstufe“ mit einzelnen Vertiefungsseminaren am Wochenende.

 

Es besteht die Möglichkeit ein anerkanntes Zertifikat der KBAP (staatliches anerkanntes Ausbildungsinstitut) in Kooperation mit dem DITAT   bei Gesamtbelegung der   einzelnen Themenblöcke der

„Grundstufe“ und der „Schwerpunktstufe“ zu erwerben.

Jeder Themenblock kann auch einzeln gebucht werden!

 

Bei Buchung der gesamten Kompaktfortbildung (Grundstufe +Schwerpunktstufe) gewähren wir einen Preisnachlass von 10%

 

Eine Zertifizierung für ÄrztInnen und PsychotherapeutInnen (PP/KJP) ist beantragt.

 



.